Chronik

1982 gründeten Studenten der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar (HAB) die freie Gemeinschaft des Mensa Faschingskomitees (Mensa FAKO).

Im ersten Jahr (1982) fand der Fasching in der Mensa in der Coudreystraße statt. Im November 1982 wurde die Mensa am Park eröffnet, ein Bauwerk der späten DDR-Moderne, welches heute unter Denkmalschutz steht. Im darauf folgenden Jahr 1983 führte das Mensa FAKO den Fasching erstmals in der Mensa am Park durch. 1985 musste der Fasching aus sozialistischer Anordnung aufgrund des Todes des russischen Generalsekretären der KPdSU, Konstantin Ustinowitsch Tschernenko, einmalig aussetzen.

1991 gründete sich das Faschingskomitee der Bauhaus Universität Weimar e.V., kurz FAKO BUW, um die Historie und Tradition der freien Gemeinschaft Mensa FAKO des HAB und des ostdeutschen Uni-Faschings fortzuführen. Ab 2006 zog das Faschingskomitee ins Volkshaus Weimar in die Friedrich-Ebert-Str. um, und findet seit 2011 im Mon Ami und im Studentenclub Kasseturm am Goetheplatz statt.

Durch umfangreichen Umbau und Dekorationen der Räumlichkeiten entsteht jedes Jahr, dem Motto entsprechend, eine der größten Faschingsveranstaltungen in Thüringen oder “in Deutschland”. An drei Veranstaltungstagen, von Donnerstag bis Samstag, werden mehrere Livebands, DJ’s und ein närrisches Programm aus Sketchen, Videos und Tanz geboten. Außerdem findet jedes Jahr am Mittwoch, einem Tag vor Veranstaltungsbeginn, die offizielle Generalprobe und der Staffellauf der beteiligten Studentenclubs statt. Zudem findet jedes Jahr am Faschingssamstag der allseits beliebte Fasching für unsere kleinen Narren statt. Das Mensa FAKO wurde über viele Jahre von den befreundeten Weimarer Studentenclubs Kasseturm, Schützengasse, Jakobsplan und Merketal unterstützt. Der Mensa Fasching fand traditionell stets eine Woche vor dem offiziellen kalendarischen Fasching statt, da am regulären Faschingstermin die Weimarer Studentenclubs selbst zu närrischen Faschingshochburgen erwachen. Seit 2013 wird nicht mehr an diesen festen Termin festgehalten.